Icon GV.Sontheim


Gesangverein Eintracht Sontheim i. St. 1921 e.V.

 

Aktuelles Vorstand Chorleitung Erwachsenenchöre Kinder-/Jugendchor Termine Mitgliedschaft Impressum


Aktuelles

Walter Niederberger zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Walter Niederberger
Als Walter Niederberger 1996 die Vereinsführung des Gesangvereins Eintracht Sontheim übernahm und damit in die großen Fußstapfen unseres kürzlich verstorbenen Ehrenvorsitzenden Eugen Seybold trat, sollte dies zunächst nur eine Übergangslösung auf 1 Jahr sein. Damals konnte er nicht ahnen, dass seine Amtszeit 21 Jahre betragen und er seinem Nachfolger nicht minder große Fußstapfen hinterlassen würde, in die es nun zu treten gilt. Walter Niederberger hatte einen ganz eigenen Führungsstil: ruhig und gelassen, bodenständig und vertrauensvoll, ausgleichend und verständnisvoll und Fels in der Brandung. Nichtsdestoweniger hatte er Visionen für den Verein. Sein großer Traum war, einen Kinderchor zu gründen. Die Beiratsmitglieder waren skeptisch, heute haben wir einen Kinder- und Jugendchor, einen Halbachte-Chor, einen Traditionschor und nach Lust und Laune und Bedarf haben wir auch einen Männerchor – alles unter der Vereinsführung unseres Walter Niederberger gewachsen. In seine Amtszeit fiel auch der Chorleiterwechsel von Dr. Veit Gruner zu Kerstin Faisst. Dass dieser Wechsel so unproblematisch über die Bühne ging, war zunächst Herrn Dr. Veit Gruner zu verdanken, der seine Nachfolge praktisch selbst geregelt und Frau Kerstin Faisst für uns ausgesucht hatte, doch die enge Bindung unserer Chorleiter an den Verein geht nicht zuletzt auf das freundschaftliche und vertrauensvolle Miteinander zurück, für das Walter Niederbergers Amtszeit stand. Für jede Beerdigung und jedes Ständchen hat Walter Niederberger es geschafft, einen Chorleiter zu organisieren, drohte eine Chorprobe auszufallen – Walter füllte die Lücken mit anderen Aktivitäten, wie Erste-Hilfe-Kurse, Diavorträge etc., um die Sänger bei der Stange zu halten und den Zusammenhalt zu fördern. Er vergaß kein Jubiläum und keinen Geburtstag, organisierte ca. 20 Dorffeste (hier geht er auch noch als Wolkenschieber in die Vereinsgeschichte ein), Vereins- und Familienfeste, vergaß nie ein Dankeschön und hatte einen Rücken – so breit wie ein Scheunentor. Nur so hält man 21 Jahre Vereinsvorstand aus. Als er sich entschieden hatte, sein Amt abzugeben und in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen, gab er keine Ruhe, bis er einen kompletten Vereinsvorstand rekrutiert hatte, dem es nun obliegt, Walter Niederbergers Fußstapfen auszufüllen und den Verein in die Zukunft zu führen. Vielen Dank für alles, Walter, und genieße Deinen Ruhestand!


Bilderrückblick Faschings-Singstunde am 08.02.2018

Kinderfasching Kappenabend 2018




Bericht von der 97. Hauptversammlung am 25.01.2018

Vorstand 2018
Von links: Ehrenvorsitzender Walter Niederberger und neuer geschäftsführender Vorstand Michaela Stöhr, Charly Richter, Margot Illenberger und Reinhard Straub
Am Donnerstag, 25.01.2018 fand im Sontheimer Wirtshäusle die 97. Hauptversammlung der Eintracht Sontheim i. St. 1921 statt. Auf die Berichte der Vorstände Walter Niederberger und Karl-Heinz Richter folgten die Berichte des Schriftführers Reinhard Straub, des Kassierers Rolf Weber, in Vertretung der Bericht des Notenwarts Gerhard Löw und des Wirtschaftsführers Werner Beißwanger und der Chorleiter Kerstin Faist, Elisabeth Schnitzer und Veit Gruner. Die Kassenprüfer konnten eine ordentliche Führung der Vereinskasse bestätigen. Im Jahresrückblick zeigte sich nochmal, was an Vereinsarbeit im letzten Jahr geleistet wurde. Neben den alljährlich wiederkehrenden Veranstaltungen – Dorffest, Helferfest, Wanderung und Radtour im August, Mitgestaltung der Feierstunde auf dem Steinhirt am Volkstrauertag, Weihnachtsfeier und die regelmäßigen Probentermine – gab es auch 2017 viele zusätzlich Termine. So war im März ein großes Konzert mit allen Chören im Dieter-Eisele-Saal, dem für die Erwachsenenchöre ein Probewochenende in Reimlingen voranging, im Oktober wirkten wir beim „Festival der Jungen Chöre“ in Großkuchen und beim Männervesper der evangelischen Kirchengemeinde, sowie im November beim Jubiläum des jungen Chores „007“ des Sängerkranzes Steinheim mit. Außerdem hatten die Erwachsenenchöre und der Jugendchor ein weiteres Konzert mit dem Roggenburger Männerchor im Advent in der Heilig-Geist-Kirche in Steinheim, dem ein Probetag voranging und ein Gegenbesuch in Roggenburg folgte. Vorstand und Beirat wurden für ihre Arbeit im Jahr 2017 von den Vereinsmitgliedern entlastet. Turnusgemäß wurden der erste Vorstand gewählt. Karl-Heinz Richter übernimmt neu dieses Amt für die nächsten zwei Jahre. Dadurch und durch die Satzungsänderung, die jetzt zwei zweite Vorstände vorsieht, wurde eine weitere Wahl notwendig. Michael Stöhr und Reinhard Straub wurden zu zweiten Vorständen gewählt. So wurde das Schriftfühereramt vakant, das jetzt Margot Illenberger übernimmt. Schließlich wurde das Jahresprogramm besprochen. Freuen darf man sich auf das Sontheimer Dorffest am 3. Juni und das Musical am 14. Oktober des Kinderchors Goldkehlchen und des Jugendchors Patchworksingers. Außerdem findet dieses Jahr wieder der Sontheimer Advent statt. Walter Niederberger wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der Gesangverein Eintracht Sontheim i. St. trauert um seine Ehrenvorsitzenden Eugen Seybold

Eugen Seybold
Der Gesangverein Eintracht Sontheim im Stubental nimmt Abschied von seinem Ehrenvorsitzenden Eugen Seybold. Er hat sich große Verdienste um den Gesangverein Eintracht erworben. Bereits 1946 kam Eugen Seybold als 15-Jähriger zur Eintracht in die Singstunden. Ab 1960 übte er das Amt des Schriftführers aus. Nach dem plötzlichen Tod des 1. Vorsitzenden Eugen Ziegler übernahm Eugen Seybold 1968 das Amt des 1. Vorsitzenden der Eintracht Sontheim. Er war ein engagierter Vorsitzender, der unermüdlich bestrebt war, den Verein und seinen Chor weiterzuentwickeln. Ein besonders großer Schritt in der Entwicklung des Vereins war sicher der Chorleiterwechsel 1981, als Veit Gruner die Chorleitung übernahm. Zwischen Eugen Seybold und dem neuen Chorleiter entwickelte sich rasch eine überaus fruchtbare Zusammenarbeit, mit der ein solides Fundament für das Gedeihen des Vereins und seiner Chöre weit über ihre Amtszeit hinaus gelegt wurde. Als hervorragend eingespieltes Tandem richteten sie neben zahllosen weiteren Auftritten insgesamt vierzehn Konzerte aus, auf deren Programm u.a. Werke wie die Matthäuspassion von Heinrich Schütz, »Orpheus und Eurydike« von Christoph Willibald Gluck, »Die Jahreszeiten« von Joseph Haydn und »Des Sängers Fluch« von Robert Schumann standen, wobei er sich bei der aufwändigen Organisation der Konzerte stets auf die tatkräftige Unterstützung des Vereinsbeirats und seiner Frau Marianne verlassen konnte. Auf Eugen Seybolds Anregung hin wurde 1982 die Tradition des Sontheimer Dorffestes ins Leben gerufen. Diese Veranstaltung zieht Jahr für Jahr Hunderte von Besuchern aus einem stetig wachsenden Einzugsgebiet an und ist aus dem Sontheimer Dorfleben inzwischen nicht mehr wegzudenken. Besondere Erlebnisse waren immer die von Eugen Seybold vorbereiteten ein- und zweitägigen Vereinsausflüge. Dank seiner ausgezeichneten Kenntnisse wurde jeder Ausflug zu einer Studienfahrt. Beliebte Ziele der zweitägigen Ausflüge waren neben den Alpen Bayerischer Wald, Elsaß, Franken, Mosel, Pfalz, Schwarzwald und Spessart, im Wendejahr 1990 sogar der Thüringer Wald. Unter Eugen Seybolds Leitung organisierte der Verein zwei große Vereinsjubiläen. 1971 das 50-jährige und 1996 das 75-jährige Jubiläum. Nach dem 75-jährigen Jubiläum gab Eugen Seybold 1997 nach 29 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden an Walter Niederberger ab. Für seine Verdienste um den Gesangverein wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Das Land Baden Württemberg zeichnete ihn dafür mit der Landesehrennadel des Landes Baden Württemberg aus. Die Mitglieder des Gesangvereins, aktive und passive, verneigen sich in tiefer Dankbarkeit vor ihrem Ehrenvorsitzenden Eugen Seybold. Ohne sein stets von Fleiß, Weitblick und herzhaftem Humor begleitetes Wirken hätte der Gesangverein nicht seine heutige Stellung im Chorwesen. Allen, die ihn kannten, werden er und seine unschätzbaren Verdienste unvergessen bleiben.


Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick Jahresrückblick


Wenn Sie wissen wollen

Wer verbirgt sich eigentlich hinter dem Gesangverein Eintracht Sontheim i. St. 1921 e.V. und warum machen wir uns donnerstags voll Freude auf den Weg zur Singstunde ins Sontheimer Dorfhaus? Unsere Sängerinnen und Sänger beantworten nachfolgend diese Fragen. Wenn Sie mögen, sprechen Sie uns an (Walter Niederberger, Telefon: 07329/6850) oder schnuppern Sie unverbindlich in einer unserer Singstunden (siehe Termine").


Name: Gerhard Kaufmann
Ich singe als Bass 1 im Gesamtchor und im Halbachte-Chor
Ich singe seit 27 Jahren (mit einer Unterbrechung) bei der Eintracht.
Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: Als waschechter Sontheimer gibts für mich nur die Eintracht Sontheim. Schon mein Opa und meine Eltern sangen in Sontheim.
Was gefällt mir ganz besonders: Es gibt immer was zu lachen - vor, während und nach dem Chor. Außerdem "Singen macht Spaß!!"
Mein(e) Lieblingslied(er): ABBA - Medley, Der italienische Salat (Friedrich Genée), Locus iste (Bruckner).
Sonstiges (z. B. aktuelle/frühere Funktion im Verein): Mitglied des Vereinsbeirats seit 01/2011.
Kaufmann, Gerhard


Name: Doris Heiß
Ich singe als Sopran 2 im Gesamtchor und im Halbachte-Chor
Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: Weil mir Singen einfach großen Spass macht und mir gut tut.
Was gefällt mir ganz besonders: Dass wir es immer wieder schaffen, in unserem bunt gemischten Haufen die Balance zwischen Tradition und "Neuem" zu halten.
Mein(e) Lieblingslied(er): "Ave Verum" (Mozart), "Dream a little dream of me" (Arr. Gerlitz)
Sonstiges (z. B. aktuelle/frühere Funktion im Verein): Kassiererin bis 01/2011, seit 2017 wieder Mitglied im Vereinsbeirat
Heiß, Doris


Name: Erika Fink
Ich singe als Sopran 1 im Gesamtchor und im Halbachte-Chor.
Ich singe seit November 2004 bei der Eintracht Sontheim.
Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: Wegen der perfekten Mischung aus konzentrierter Probearbeit und der prima Gemeinschaft.
Man kann den Alltag einen Abend lang ausschalten.
Was gefällt mir ganz besonders: Seit ich bei der Eintracht singe, bin ich im Dorf „angekommen" und habe eine Menge Leute unterschiedlichsten Alters und beruflicher Hintergründe kennen und schätzen gelernt.
Die Aufnahme im Chor und in die Gemeinschaft war freundlich und unkompliziert.
Mein(e) Lieblingslied(er):„Der Italienische Salat" (Friedrich/Genée), „Im Grünen" (Mendelssohn Bartholdy).
Sonstiges (z. B. aktuelle/frühere Funktion im Verein):bis 01/2017 2. Vorsitzende
Erika Fink


Vorstand

Karl-Heinz Richter
1. Vorsitzender seit 2018, Jahrgang 1961, Elektromeister, verheiratet, 2 Söhne

Richter

   

Ich singe als Bass 2 im Gesamtchor und im Halbachte-Chor.
Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: Als wir nach Sontheim gezogen sind, wurden wir als Neu-Sontheimer von Vorstand Walter Niederberger und Gia Sautter mit Salz und Brot willkommen geheißen. Und um Sontheimer zu werden, müsse man sowieso „ind Singstund'" kommen.
Was gefällt mir ganz besonders: In der Sontheimer Eintracht ist es wie in einer großen Familie und die Probenabende sind immer recht lustig, was nicht zuletzt an unserer Chorleiterin liegt. Fällt mal eine Probe aus, fehlt etwas am Donnerstag. Und die Geselligkeit nach der Singstunde kommt ebenfalls nie zu kurz.
Mein(e) Lieblingslied(er): „Sailing (Rod Stewart), Yesterday (Beatles), Machet die Tore weit (Hammerschmidt)

1. Vorsitzender Karl-Heinz Richter.



Reinhard Straub
2. Vorsitzender seit 2018, Jahrgang 1978, verheiratet

Straub

   

Ich singe als Bass 1 im Gesamtchor und im Halbachte-Chor. Ich singe seit 21 Jahren und seit 8 Jahren bei der Eintracht.
Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: Weil Singen immer Freude macht und die Stimmung hebt - und dass Vereinsleben neben dem Singen nicht zu kurz kommt.
Was gefällt mir ganz besonders: Dass man so viele verschiedene Musikstücke singt - und so viele verschiedene Chöre hat. Da ist für jeden Geschmack was dabei!!
Mein(e) Lieblingslied(er): "Varietas delectat"; "Amazing Grace" ist aber doch immer wieder besonders schön...

2. Vorsitzender Reinhard Straub.



Michaela Stöhr
2. Vorsitzende seit 2018, Jahrgang 1975, verheiratet, 2 Söhne

Stöhr

   

Warum singe ich bei der Eintracht Sontheim: 2005 sind wir in das wunderschöne Sontheim i. Stubebtal gezogen und wurden herzlich von der Dorfgemeinschaft willkommen geheissen. Als die Kinder grösser wurden und ich von verschiedener Seite angesprochen wurde ,,jetzt wirds aber Zeit ,, dass zum Singen komsch, hab ich vorbei geschaut und bin als Sopran 2 geblieben.
Was gefällt mir ganz besonders: Der Donnerstag ist heilig, eine feste Instanz der Woche. Freude am Singen, eine wunderbar geduldige Chorleiterin und liebenswerte Mitsängerinnen und Mitsänger, was will man mehr.
Lieblingsstücke: Pater Noster von Verdi, Medley Forest Gump, A tribute to Queen

2. Vorsitzende Michaela Stöhr.


Chorleitung

Im November 2004 hat Frau Kerstin Faisst, geb. 1976, die Chorleitung des Gesamtchores und des Halbachtechores in Sontheim im Stubental übernommen .

Faisst

   

Im Schiller - Gymnasium erhielt sie Ihre musikalische Ausbildung im Kammerchor, mit vielseitiger Konzerttätigkeit. Nach dem Abitur begann sie Ihr Schulmusikstudium in Karlsruhe und war während dieser Zeit Mitglied im Collegium vocale. Klavier und Viola spielt sie seit ihrer Kindheit. Seit 2005 unterrichtet Frau Faisst am Ernst-Abbé-Gymnasium in Oberkochen. In Ihrer Freizeit ist sie als Segelflug- und Ultraleichtfluglehrerin, sowie als Rettungshelferin beim Roten Kreuz tätig.




Chorleiterin Kerstin Faisst.

Seit 2005 ist Frau Elisabeth Schnitzer die Leiterin des Kinder- und Jugendchores der Eintracht Sontheim im Stubental .

Schnitzer

   

Musikalischer Werdegang: Studium an der Pädagogische Hochschule Freiburg mit den Fächern Musik und Mathematik. Instrumente: Klavier und Gitarre. Grund- und Hauptschullehrerin. Leiterin von Grund- Hauptschul- und Lehrerchören und der Schulband. Sängerin in verschiedenen Jazzbands sowie Mitglied in der Acapella-Gesangsgruppe „Quinta“. Beteiligung an verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen. Aufführung des Musical: „Pinkus Quak“ im Dorfhaus im Jahr 2007.


Chorleiterin Elisabeth Schnitzer.

Seit 2012 ist Herr Wolfgang Schwarz der Leiter des Männerchores der Eintracht Sontheim im Stubental .

Schwarz

   

Aufgewachsen in Wiesbaden mit reicher musikalischer Tätigkeit in verschiedenen damaligen Jugend-Gruppen und im Leibniz-Gymnasium. Unterricht in Klavier und Flöte, dazu viel Hausmusik mit der Mutter. Lehrerstudium in Frankfurt/M. mit Musik als Zusatzfach und Unterricht in Gitarre bei Herrn Teuchert. Lehramt in Steinheim von 1975 bis 2002 u.a. als singfreudiger Musiklehrer. Mitarbeit im "III-er-Kreis" der AG der Sing-, Tanz- und Spielkreise Ba-Wü., im überregionalen Iglauer Singkreis Süd, seit 2 Jahren bei der Mandolinen-Gruppe der Naturfreunde Schnaitheim. Sänger bei der Eintracht Sontheim seit 1980. Vize-Chorleiter-Lehrgang beim Schwäbischen Sängerbund zur evtl. Vertretung der Chorleiterin. Ab und zu Einstudieren von Männerchor-Sätzen (meist F.Silcher) bei besonderen Gelegenheiten als Projekt.


Chorleiter Wolfgang Schwarz



Erwachsenenchöre (Hörprobe Abschlusschor beim Konzert 2012)


Gesamtchor

   



Hörprobe Gesamtchor beim Frühjahrskonzert 2012
Hörprobe Gesamtchor beim Konzert 2013




Halbachtechor

   



Hörprobe Halbachtechor beim Konzert 2012
Hörprobe Halbachtechor beim Konzert 2013




Männerchor

   



Hörprobe Männerchor beim Konzert 2012
Hörprobe Männerchor beim Konzert 2013



Kinder-/Jugendchor


Patchworksingers

   



Hörprobe Patchwork-Singers 2012
Hörprobe Patchwork-Singers 2015


Kinderchor

   



Hörprobe Kinderchor 2012
Hörprobe Kinderchor 2015

Termine

Jeden Donnerstag Chorprobe im Dorfhaus Sontheim i. Stubental

17.00 - 17.45 Uhr Kinderchor "Goldkehlchen"
18.00 - 19.00 Uhr Jugendchor "Patchwork-Singers"
19.30 - 21.00 Uhr Gesamtchor
21.00 - 22.00 Uhr "Halbachte Chor" für Moderne Chorliteratur

Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

Termine 2018

  • 11.03.2018 Singen in der ev. Kirche in Zang
  • 03.06.2018 Dorffest um den Dorbrunnen
  • 07.07.2018 dorfArt
  • 20.07.2018 Helferfest
  • 09.08.2018 Ferienprogramm: Wanderung
  • 23.08.2018 Ferienprogramm: Radtour
  • 30.09.2018 Tagesausflug
  • 14.10.2018 Kindermusical
  • 18.11.2018 Volkstrauertag -Singen auf dem Kriegerdenkmal-
  • 01.12.2018 Adventsliedersingen im Hof des Dorfhauses
Kalender Hier können Sie sich den Vereinsterminkalender 2018 mit allen Terminen herunterladen und ausdrucken

Terminvorschau 2019

  • Do 24.01.2019 98. Hauptversammlung
Vereinsmitglied werden

Werden Sie Mitglied im Sontheimer Gesangverein. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.
Egal ob als aktive(r) Sänger(in) oder als passives Mitglied.

Der Jahresbeitrag für das Einzelmitglied beträgt derzeit 20,00 Euro.
Der Familienbeitrag beträgt derzeit 40,00 Euro.

Beitrittserklärung herunterladen
Satzung des Gesangverein Eintracht Sontheim i.St. 1921 e.V.

weitere Infos :
Karl-Heinz Richter, 89555 Steinheim/Sontheim i. St., Hülbenweg 17, Tel. 07329 / 91 90 14


Aktuelles Vorstand Chorleitung Erwachsenenchöre Kinder-/Jugendchor Termine Mitgliedschaft Impressum

Letzte Änderung durch Rolf Weber am 12.02.2018